top of page

Der Einfluss von Omega-3 Fettsäuren auf die Fruchtbarkeit von Frau und Mann

Wusstest du, dass du die Qualität deiner Eizellen aktiv verbessern kannst, um die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft zu erhöhen? (1) Erfahre mehr darüber, welche Rolle Omega-3-Fettsäuren für deinen Kinderwunsch spielen.


Fruchtbarkeit und Omega-3

Fruchtbarkeit und Omega-3: Was genau dahinter steckt

Omega-3-Fettsäuren haben auf verschiedenen Aspekte des Fortpflanzungssystems eine positive Wirkung:


1. Entzündungshemmende Wirkung von Omega-3

Omega-3-Fettsäuren, insbesondere Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA), haben u.a. entzündungshemmende Eigenschaften. Chronische Entzündungen im Körper können das Fortpflanzungssystem negativ beeinflussen und die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Dementsprechend können die entzündungshemmenden Eigenschaften von Omega-3-Fettsäuren die Fruchtbarkeit unterstützen.

2. Rückkehr in die hormonelle Balance

Omega-3-Fettsäuren können eine positive Wirkung auf die hormonelle Balance haben, die für die Regulierung des Menstruationszyklus und den Eisprung wichtig ist. Ein ausgeglichener Hormonhaushalt ist entscheidend für die Fruchtbarkeit.

3. Erhöhung der Qualität von Eizellen

Omega-3-Fettsäuren könnten die Qualität der Eizellen verbessern, indem sie die Membranen der Eizellen stabilisieren und vor oxidativem Stress schützen. (2) Dies kann sich positiv auf die Chancen einer erfolgreichen Befruchtung und Schwangerschaft auswirken.

4. Erhöhung der Spermaqualität

Omega-3-Fettsäuren können auch die Qualität der Spermien beeinflussen. (3) Eine gesunde Ernährung mit ausreichend Omega-3-Fettsäuren kann die Beweglichkeit der Spermien und ihre Fähigkeit zur Befruchtung verbessern, denn nicht nur die Fruchtbarkeit der Frau, sondern auch die des Mannes spielt eine entscheidende Rolle bei der Befruchtung.

5. Verbesserung der Durchblutung

Omega-3-Fettsäuren können die Durchblutung im Fortpflanzungssystem verbessern. Das wiederum kann die Versorgung der Gebärmutter und der Eierstöcke mit Nährstoffen und Sauerstoff unterstützen.


Omega-3 Fettsäuren sind ein wichtiger Einflussfaktor beim Thema Kinderwunsch, der nicht unterschätzt werden sollte. Da die meisten Menschen nicht ausreichend Omega-3-Fettsäuren durch ihre Ernährung aufnehmen, sollte ein qualitativ hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Wenn längerfristig Fruchtbarkeitsprobleme bestehen, ist es ratsam, medizinischen Rat von Fachleuten wie Gynäkologen/-innen oder Fruchtbarkeits Spezialisten/-innen einzuholen.



Quellen


Comments


bottom of page