top of page

Darf ich während der Schwangerschaft Kaffee trinken?

Für den perfekten Start in den Tag brauchen viele Frauen eine Tasse frischen, duftenden Kaffee. Aber darf man denn überhaupt Kaffee in der Schwangerschaft trinken oder kann man damit möglicherweise dem Baby schaden?

Kaffee in der Schwangerschaft

Kaffee ist in der Schwangerschaft prinzipiell erlaubt, jedoch gibt es drei wichtige Dinge, die du beim Kaffeetrinken beachten musst: Du darfst nicht zu viel Koffein zu dir nehmen und musst immer daran denken, dass auch andere Getränke wie grüner oder schwarzer Tee oder Energy Drinks Koffein enthalten. Außerdem ist es wichtig, nicht zu spät am Tag ein koffeinhaltiges Getränk zu dir zu nehmen, da Kaffee eine sehr lange Halbwertszeit von ca. 5 Stunden hat und somit deinen Schlaf nachhaltig beeinträchtigen kann.


Kaffee in der Schwangerschaft - wie viel wird empfohlen?

Die Empfehlung der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) liegt bei bis zu 300 mg Koffein pro Tag. Das entspricht ungefähr 3 kleinen Tassen Kaffee. Da das Baby über die Plazenta sozusagen „mittrinkt", sollte man nicht mehr Koffein als unbedingt nötig zu sich nehmen. Auch wenn die Datenlage nicht eindeutig ist, gibt es nämlich einige Studien, die darauf hinweisen, dass ein sehr hoher Koffeinkonsum beispielsweise mit einem erhöhten Risiko für Fehlgeburten und Frühgeburten assoziiert werden kann.


Für den besseren Überblick deines Koffeinkonsums haben wir dir folgende Übersicht erstellt. Bitte beachte jedoch, dass das Durchschnittswerte sind und dein eigenes Kaffeegetränk mehr oder weniger Koffein enthalten kann:


Koffeingehalt verschiedener Getränke

Filterkaffee: 55 mg Koffein pro 100 ml

Espresso: 1 Espresso = ca. 70 mg // (133 mg Koffein pro 100ml)

Schwarzer Tee: 20 mg Koffein pro 100ml

Grüner Tee: 19 mg Koffein pro 100ml

Matcha Tee: eine große Tasse enthält bis zu 300 mg Koffein


Tipp: Damit das Koffein nicht so schnell aufgenommen wird, kannst du Protein (Milch, Kollagenpulver) oder Fett (Butter/ Kokosöl) zu deinem heißen Kaffee geben. Wir trinken unseren Kaffee am liebsten mit einem Esslöffel Kollagenpulver, das zusätzlich noch die in der Schwangerschaft essenzielle Aminosäure Glycin enthält.


Kaffee ist in der Schwangerschaft also generell erlaubt, jedoch solltest du darauf achten, nicht zu viel Koffein zu dir zu nehmen, da sich zu viel Koffein negativ auf dein Baby auswirken könnte. Wir empfehlen eine Tasse Kaffee pro Tag, um auf der sicheren Seite zu sein.



Quellen



留言


bottom of page