top of page

5 Tipps gegen Heißhunger in der Schwangerschaft

In der aufregenden Zeit der Schwangerschaft können Heißhunger Attacken eine häufige Herausforderung sein, aber mit ein paar bewährten Tipps und Tricks kannst du ihnen erfolgreich entgegenwirken. Die Gründe dafür sind vielfältig, denn hier spielen dein Körper als auch deine Psyche eine große Rolle.



Warum hast du in der Schwangerschaft so oft Heißhunger?

Vom körperlichen Standpunkt aus betrachtet, haben diese Heißhunger Attacken oft mit Hormonen zu tun. Besonders das Progesteron, das während der Schwangerschaft ansteigt, kann den Blutzucker- und Insulinspiegel beeinflussen, was wiederum zu plötzlichen Gelüsten führt.


Aber auch unsere Emotionen spielen eine Rolle. Stress, Ängste oder einfach nur Langeweile können dazu führen, dass wir uns nach bestimmten Leckereien sehnen. Diese Nahrungsmittel sind oft reich an Zucker und Fett, da sie vorübergehend ein Gefühl von Entspannung und Glück auslösen.


Keine Sorge, wenn du mal nach etwas Süßem oder Salzigem greifst - es ist völlig normal in dieser aufregenden Zeit!


Der richtige Umgang mit Heißhunger in der Schwangerschaft?

Es ist wichtig, dass du dich generell bewusst ernährst und auf deine Körperbedürfnisse achtest, um regelmäßige Heißhunger Attacken zu vermeiden. Hier sind unsere fünf besten Tipps für dich:

  1. Achte darauf, regelmäßig und ausgewogen zu essen, um Schwankungen des Blutzuckerspiegels zu vermeiden, die Heißhunger auslösen können. Vermeide lange Essenspausen und stelle sicher, dass deine Mahlzeiten ausreichend Protein, Ballaststoffe und gesunde Fette enthalten.

  2. Denk daran, ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen und genug Wasser zu trinken, um Dehydration zu vermeiden. Manchmal kann Dehydration mit Heißhunger verwechselt werden.

  3. Vermeide stark verarbeitete und zuckerhaltige Lebensmittel, die deinen Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe treiben und Heißhunger Attacken auslösen können. Greife stattdessen zu gesunden Snacks wie Obst, Nüssen oder Gemüse.

  4. Versuche, dein Stresslevel zu reduzieren, da Stress Heißhunger auslösen kann. Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation oder Atemübungen können dir dabei helfen, Stress abzubauen.

  5. Wenn du regelmäßig Heißhunger Attacken hast, ist es eine gute Idee, mit deinem Arzt oder deiner Ärztin zu sprechen. Es könnte sein, dass du zusätzliche Nährstoffe oder Vitaminpräparate benötigst, um sicherzustellen, dass deine Ernährung ausgewogen ist und du während deiner Schwangerschaft alle notwendigen Nährstoffe erhältst.

Falls du allgemeine Fragen oder Bedenken hast, zögere nicht, mit deinem Arzt oder deiner Ärztin zu sprechen. Du bist auf dem richtigen Weg, für dich und dein Baby zu sorgen, und hast viele Fachkräfte an deiner Seite, die dich unterstützen können. Vor allem aber gilt: Mach dir kein schlechtes Gewissen, wenn du dich von deinem Heißhunger auch mal verleiten lässt, sondern nutze Heißhunger als Gelegenheit, dich und deine Schwangerschaft besser kennenzulernen.


Comments


bottom of page