top of page

Welche Lebensmittel muss ich während meiner Schwangerschaft meiden?

Aktualisiert: 25. Okt. 2023

Während der Schwangerschaft gibt es bestimmte Lebensmittel, die du meiden solltest, um das Risiko von Infektionen und anderen gesundheitlichen Komplikationen zu reduzieren. Wir klären dich heute über die Lebensmittel auf, die du unbedingt meiden solltest und nennen Dir am Ende ein Lebensmittel, bei dem sich die Empfehlungen der internationalen Fachgesellschaften unterscheiden.

Sushi in der Schwangerschaft

Abb.1: Sushi mit rohem Fisch


Diese Lebensmittel sollte man in der Schwangerschaft meiden:

  1. Rohes oder ungekochtes Fleisch: Rohes Fleisch kann während der Schwangerschaft gefährlich sein, weil es möglicherweise Bakterien wie Listerien, Salmonellen und Toxoplasma gondii enthält, die zu einer Lebensmittelvergiftung oder einer Infektion führen können.

  2. Roher oder geräucherter Fisch: Insbesondere bestimmte Arten von rohem Fisch wie Sushi, Sashimi oder Räucherlachs können mit Listerien oder Toxoplasmose infiziert sein, die das Risiko einer Infektion erhöhen und das ungeborene Baby schädigen können.

  3. Rohe Meeresfrüchte. Meide auch ungekochte, marinierte Meeresfrüchte, da diese eine potentielle Quelle für Bakterien sind.

  4. Rohmilch und Milchprodukte aus Rohmilch: Rohmilch und Milchprodukte aus Rohmilch, wie z.B. Roquefort, Gorgonzola, Feta aus Rohmilch, etc. können Bakterien enthalten und das Risiko von Infektionen erhöhen.

  5. Weichkäse: Weichkäse, wie Brie oder Camembert, den man an der weißen Rinde erkennt. Diese Rinde kann ebenfalls Bakterien enthalten und sollten vermieden werden.

  6. Alkohol: Ist dir wahrscheinlich klar, aber der Vollständigkeit halber sei hier nochmal erwähnt: Alkohol kann zu schweren gesundheitlichen Schäden für das ungeborene Kind führen und sollte daher während der Schwangerschaft komplett gemieden werden.

  7. Koffein: Eine moderate Menge an Koffein ist während der Schwangerschaft in Ordnung, aber übermäßiger Konsum kann negative Auswirkungen haben. Schwangere sollten daher ihren Koffeinkonsum auf ca. 2 Tasse begrenzen. Lies dazu mehr in unserem Artikel: Kaffee in der Schwangerschaft.

  8. Abgepackter, bereits geschnittener Salat. Dieser kann an den Schnitträndern mit Bakterien belastet sein.

  9. Vorgeschnittenes Obst wie Melonen oder Gemüse. Meide generell vorgeschnittene Lebensmittel, da diese Bakterien enthalten können.

  10. Sprossen: Sprossen sollten in der Schwangerschaft vollkommen gemieden werden, da diese mit Salmonellen oder Listerien verseucht sein können.


Worüber sich die Fachgesellschaften uneinig sind: Rohe Eier

In Deutschland lautet die Empfehlung kein rohes oder ungekochtes Ei zu konsumieren, da diese eine Salmonelleninfektion während der Schwangerschaft verursachen können. Diese Salmonellen gehen nicht direkt auf das Baby über, wie bei anderen infektionen (z.B. Lysterien, Toxoplasmose), was ein wichtiger Unterschied ist. Es wird dennoch davon abgeraten, weil Salmonellen bei der Mutter zu einer schweren Dehydrierung oder anderen Komplikationen führen können, die dann indirekt das ungeborene Baby gefährdet.

In England wurde die Warnung vor rohen Eiern in der Schwangerschaft aufgehoben (1), da das Risiko einer Salmonelleninfektion sehr gering ist und Eier ein sehr gesundes Lebensmittel und eine wichtige Quelle für Cholin sind.


Natürlich ist es wichtig, auf bestimmte Regeln bezüglich der Ernährung während der Schwangerschaft zu achten und wirklich die Lebensmittel vermeiden, die Listerien oder Toxoplasmose übertragen können. Dennoch muss man sagen, dass heutzutage die Lebensmittelkontrollen in Deutschland sehr streng sind und es wirklich unwahrscheinlich ist, sich beispielsweise beim Essen von Salami zu vergiften. Und auch wenn du ausversehen mal ein Stück Rohmilchkäse isst, musst du nicht ins Krankenhaus um dir den Magenauspumpen zu lassen (True Stroy.. Vor einiger Zeit hat sich eine besorgte Schwangere mal ins Krankenhaus einliefernlassen, weil sie ein Stück Rohmilchkäse gegessen hat). Ich selber habe während der Schwangerschaft Eier mit rohem Eigelb gegessen und mich hier an den Empfehlungen der englischen Fachgesellschaft orientiert. Man muss für sich selber einen Weg in der Schwangerschaft finden, mit dem man sich wohl fühlt.


Eier in der Schwangerschaft

Abb.2: Eier


Quellen:

Comments


bottom of page