top of page

Koffeinfreier Kaffee & Co. - 5 koffeinfreie Getränke für die Schwangerschaft

Aktualisiert: 21. Mai

Schwangere sollten ihren täglichen Kaffeekonsum einschränken, da ein zu hoher Koffeinkonsum möglicherweise negative Auswirkungen auf die Schwangerschaft haben kann. Aber keine Sorge: Es gibt viele gute koffeinfreie Alternativen zu Kaffee, die auch köstlich und gesund sind. Hier sind einige Beispiele:


koffeinfreier Tee

Koffeinfreier Kaffee in der Schwangerschaft - ist er erlaubt?

Ja, koffeinfreier Kaffee ist während der Schwangerschaft eine gute Alternative für alle Schwangeren, die nicht auf ihren Kaffeegeschmack verzichten wollen. Er wird bis auf kleinste Spuren vom Koffein befreit und kann so keine negativen Auswirkungen auf dein Baby haben. Achte aber auf beste Bio-Qualität beim Kauf deines koffeinfreien Kaffees, da konventioneller koffeinfreier Kaffee oft mit Pestiziden und anderen Chemikalien belastet ist.



Welche koffeinfreien Getränke kannst du während der Schwangerschaft noch trinken?

  1. Kräutertees: Kräutertees wie Kamille, Pfefferminze, Ingwer oder Hibiskus sind koffeinfrei und haben vielseitige gesundheitliche Vorteile. Die Auswahl ist wirklich groß!

  2. Getreidekaffee: Getreidekaffee ist eine koffeinfreie Alternative zu Kaffee, die aus geröstetem Getreide wie Gerste, Roggen oder Dinkel hergestellt wird. Achte darauf, dass kein bis wenig Zucker zugesetzt ist.

  3. Kaffee-Ersatz: Es gibt auch koffeinfreie Kaffee-Ersatzprodukte auf dem Markt, die aus Zutaten wie Chicorée, Eicheln oder Zichorien hergestellt werden. Probier dich einfach mal durch!

  4. Frisch gepresster Saft: Frische Fruchtsäfte wie Orangensaft oder Grapefruitsaft sind erfrischend und koffeinfrei. Insbesondere am Morgen können diese für zusätzliche Energie sorgen. Diese sollten jedoch nur in Maßen getrunken werden, da diese viel Fruchtzucker enthalten.

  5. Wasser: Wasser ist eine der besten koffeinfreien Alternativen zum Kaffee. Es hält den Körper hydratisiert und ist wichtig für deine Gesundheit. Besonders in der Schwangerschaft und Stillzeit, steigt dein Bedarf an Wasser. Tipp: Wenn man ein paar Beeren, etwas Zitrone oder Ingwer hinzufügt, schmeckt es schon viel abwechslungsreicher.


Es muss nicht immer der klassische Kaffee sein, denn es gibt auch koffeinfreie Getränke, die auf dem Frühstückstisch mithalten können. Eine Tasse Tee oder Getreidekaffee kann während der Schwangerschaft zu deinem neuen Lieblingsgetränk werden.


Koffeinfreie Cola in der Schwangerschaft - was musst du darüber wissen?

Es gibt tatsächlich koffeinfreie Coca Cola Zero. Im Prinzip darfst du koffeinfreie Cola in der Schwangerschaft trinken. Dennoch muss ich dir natürlich an dieser Stelle als Ernährungswissenschaftlerin sagen, dass ich generell kein großer Freund von solchen künstlichen Getränken und ihren Inhaltsstoffen bin.


Darf man Cola Zero in der Schwangerschaft trinken?

Ja, Cola Zero und Cola light enthalten laut Herstellerangaben 10 mg Koffein auf 100 ml Cola. Da in der Schwangerschaft bis zu 200 mg Koffein pro Tag erlaubt sind, kannst du Cola Zero in der Schwangerschaft in Maßen trinken. Dennoch muss auch hier gesagt werden, dass Cola Zero oder Cola light aufgrund ihrer Inhaltsstoffe alles andere als ein empfehlenswertes Getränk für die Schwangerschaft oder jede andere Lebenssituation sind.




Autorenprofil:

Katharina Kaiser, Ernährungswissenschaftlerin

Katharina Kaiser

Ernährungswissenschaftlerin B.Sc. und zweifache Mama.


Meine Mission ist es, Dir alles beizubringen, was Du über Ernährung in der Schwangerschaft, Stillzeit und mit Kinderwunsch wissen musst. Denn Ernährung kann so viel mehr bewirken, als viele Ärzte wissen.

Dafür lese ich täglich nerdige Studien und übersetze mein Wissen in einfach verständlich Blog-Artikel und konkrete Tipps für Dich. Wir von Youna Life freuen uns darauf, Dich auf deiner Reise zum Mama-Sein begleiten zu können.


Comentarios


bottom of page